Präsentationen Karsten Weber

Fachtagungen

Soziale Netzwerke im hybriden Raum – das Beispiel Geocaching. Beitrag zusammen mit Sonja für den Deutschen Geographentag 2013: Netzwerke, Organisation und Territorium, Passau, 02.-08.10.2013.

Wie es ist einem autonomen artifiziellen Agenten zu begegnen. Beitrag für den Workshop "Who is Afraid of Autonomous Machines?" im Rahmen der GI-Jahrestagung Informatik'13, Koblenz, 17.09.2013.

Ideengeschichte des Geistes als Maschine. Beitrag im Rahmen der BMBF-Klausurwoche "Technisierung des Alters – Beitrag für ein gutes Leben?", Ulm, 14.-20.07.2013.

Safety and Security in Ambient Assisted Living Environments – an ethical evaluation of prototypes. Beitrag für Tagung "Technology in the Age of Information", 18th International Conference of the Society for Philosophy and Technology, Lissabon, 04.-06.07.2013.

What is it like to encounter an autonomous artificial agent? Beitrag für die CEPE 2013: Ambiguous Technologies: Philosophical Issues, Practical Solutions, Human Nature. Lissabon, 01.-03.07.2013.

Altersgerechte Assistenzsysteme: Technische Möglichkeiten zur Unterstützung alter und hochbetagter Menschen. Beitrag für ein Symposium im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP), Essen, 07.06.2013.

Sicherheit im Kontext altersgerechter Assistenzsysteme. Beitrag für die Konferenz  TA13 "Sicherheit als Technik", Wien, 03.06.2013.

Knowledge and Information Management by Individuals – Report on Empirical Research among German Students. Beitrag zusammen mit Marzena Świgoń für die Wissensorganisation'13, Potsdam, 19.03.2013.

Access to Information and Fragmentation of Knowledge. Beitrag für die deutsch-polnische Tagung "Philosophie und Bildung", Opole, 09.03.2013.

Mensch und Roboter – Maschine, Rivale oder Partnerschaft? Philosophische und ethische Fragestellungen? Beitrag zu den "Herrenalbern Gesprächen: Mensch: Robi! Roboter kommen und verändern unsere Lebenswelt", Bad Herrenalb, 25.-27.01.2013.

K. Weber: Die Rolle von ethisch-normativen Leitlinien: Ein Kompass für die tägliche Arbeit. Beitrag für den Abschlussworkshop AAL & Ethik, Berlin, 24.10.2012.

K. Weber: Technik im Alter - Ethische Fragestellungen. Beitrag für den 5. Niedersächsischen Fachtag "Wohnen im Alter: Neue Technik für das selbständige Wohnen", Hildesheim, 18.10.2012.

K. Weber: Mehr Internet = Mehr Demokratie? Beitrag für die Fachtagung "Digitalisierung der Politik - Politisierung des Digitalen", Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 06.-08.07.2012.

K. Weber: Surveillance, Sousveillance, Equiveillance: Google Glasses. Beitrag für die 5th International Conference on Information Law and Ethics, Corfu/Greece, 28.-30.06.2012.

K. Weber: Brennpunkt Social Media: Nutzerstrukturen, Nutzungsformen und Konfliktfelder von Social Media‐Angeboten. Beitrag für die 5. Cottbuser Medienrechtstage, Cottbus, 07.-08.06.2012.

K. Weber: Technikphilosophische Perspektiven auf technische Assistenzsysteme für ältere Menschen. Beitrag für die Tagung "Technische Assistenz im Alter. Ethisch-anthropologische Perspektiven" des Arbeitskreises für theologische Wirtschafts- und Technikethik, Hannover, 17./18.02.2012.

K. Weber: What is it like to encounter an autonomous artificial agent? Beitrag für das International Symposion: Evolutionary Robotics, Organic Computing and adaptive ambience: pistemological and ethical implications of Technomorphic descriptions of technologies, Karlsruhe, 20.-22.10.2011.

K. Weber: Mobile Devices and a New Understanding of Presence. Beitrag für den XXII. Deutschen Kongress für Philosophie, München, 11.-15.09.2011.

K. Weber: Digitale Spaltung in Deutschland: Fakten und Folgerungen. Vortrag und Paneldiskussion im Rahmen der netzpolitischen Konferenz "Netz für Alle", Panel 6 "Digitale Spaltung", Berlin, 03.09.2011.

K. Weber: Gefahren bei Nutzung von neuartigen Diensten und Services, Cloud-Computing, Smart-Grids. Beitrag für die Tagung "Zukünftiges Internet", 05./06. Juli 2011, Berliner Congress Center (bcc), Berlin.

K. Weber: It's the principles, stupid! Why we shall try to find general principles in intercultural information ethics and not stop with cultural particularities. Beitrag für die Tagung "Crossing Borders: Ethics in Interdisciplinary and Intercultural relations", CEPE 2011, Milwaukee/USA, 31.05.-03.06.2011.

K. Weber: Mobile Interaction and a New Understanding of Presence. Beitrag für die 17th International Conference of the Society for Philosophy and Technology, SPT 2011: Technology and Security, Denton/USA, 26.-29.05.2011.

K. Weber: Mobile Devices, Virtual Presence, and Surveillance: New Challenges for Privacy and Data Protection. Beitrag für die 4th International Conference on Information Law and Ethics, (ICIL) 2011, "Values and Freedoms in Modern Information Law and Ethics", Thessaloniki/Greece, May 20-21, 2011.

K. Weber: Zivilgesellschaft und Medienethik: Eine unbegründete Hoffnung. Beitrag für die gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und dem Netzwerk Medienethik: Medien der Zivilgesellschaft. Hochschule für Philosophie, München, 17.-18. Februar 2011.

K. Weber: Ubiquitous Media und der Verlust des Unterschieds von Öffentlichkeit und Privatsphäre. Beitrag für die Tagung "Inversion - Öffentlichkeit und Privatsphäre im Umbruch", Berlin, 02.-04.12.2010.

K. Weber: Ubiquitäre Informations- und Kommunikationstechnologie, Systemgrenzen und prospektiver Systemblick: Grenzen der Voraussehbarkeit und Gestaltung. Beitrag für die vierte Konferenz des "Netzwerks TA" (NTA4), Berlin, 24.-26.11.2010.

K. Weber: Bottom-Up Mixed-Reality: Emergente Entwicklung, Unkontrollierbarkeit und soziale Konsequenzen. Beitrag für die Tagung "Neue Medien der Informationsgesellschaft 2010. Web, Film, Medien, Computer. Wirklichkeit und Visionen der Informationsgesellschaft", Berlin, 07.-09.07.2010.

K. Weber, R. Drüeke: Fragmentierung der medialen Öffentlichkeit durch konvergente Medien - Konsequenzen aus medienethischer Perspektive. Beitrag für die gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und dem Netzwerk Medienethik "Ethik der Kommunikationsberufe: Journalismus, PR und Werbung", München, 18.-19.02.2010.

K. Weber: Elektronische Schutzengel und smarte Assistenten: Bezahlen wir für unsere Bequemlichkeit mit unserer Freiheit? Beitrag für die Tagung "Chancen nutzen, Risiken minimieren! Unser zukünftiger Umgang mit allgegenwärtigen Informations- und Kommunikationstechnologien", Evangelische Akademie Loccum, 29.-31.01.2010.

K. Weber: "... was man von TA erwarten kann – und was lieber nicht ..." Beitrag für das Fachgespräch "Die Zukunft der Räume. Gesellschaftliche Fragen auf dem Weg zur 'Ambient Intelligence'", Europäische Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler, 19.-20.11.2009.

K. Weber: "Vorsicht: Dieses Produkt kann Spuren von Ethik enthalten!". Beitrag für die Arbeitsgruppe "Informatik und Gesellschaft in der Lehre", Bremen, 14.11.2009.

K. Weber: Informationsnachhaltigkeit. Beitrag für die ISKO 2009, Bonn, 19.-21.10.2009.

K. Weber: Benefits and Burdens of Religion in a Liberal Society: Liberal and Libertarian Point of Views. Beitrag für die Tagung "Religia i edukacja publiczna", Opole/Polen, 15.-16.10.2009.

K. Weber: Suchmaschinen und die Repräsentation von Kultur: Zwischen Markt und Gerechtigkeit. Beitrag für die Tagung "Cultural Diversity and New Media. Ergebnisse - Probleme - Aufgaben", Cottbus, 27.-29.09.2009.

K. Weber: Person, Eigentum, Selbsteigentum: Von der Unverzichtbarkeit der liberalen politischen Philosophie für die Debatte um Privatsphäre und Öffentlichkeit. Beitrag für den Workshop "‚Überwachung’ und ‚Kontrolle’ – Möglichkeiten und Grenzen einer Begrifflichkeit, Praxen der Analyse", Berlin, 18.-20.09.2009.

K. Weber: The Concept of Self-Ownership and its Implications for Human Enhancement. Beitrag für die 23rd European Conference on Philosophy of Medicine and Health Care: "Sources and Perspectives of Bioethics", Tübingen, 19.-22.08.2009.

K. Weber: Constraints to the Application of ICT Implants: The Concept of Self-Ownership. Beitrag für die Eighth International Conference of Computer Ethics: Philosophical Enquiry (CEPE 2009), Pre-Event Seminar, Ionian Academy, Corfu, 25.-26.06.2009.

K. Weber: Informationsethik und technisierte Überwachung. Beitrag für die Expertenwerkstatt AACC im Bereich Sicherheit: Perspektiven und Risiken, Hannover, 04.06.2009.

K. Weber: Von Gort zu Sonny: Die Darstellung von Robotern in Science Fiction-Filmen als Geschichte der Emanzipation. Beitrag für die Jahrestagung der Gesellschaft für Technikgeschichte "Geschichte(n) der Robotik", Offenbach am Main, 22.-24.05.2009.

K. Weber: Neue Fragen der Informationsethik. Beitrag für die Fachtagung "Die politische Gestaltung der Wissensgesellschaft", Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 15.-17.05.2009.

K. Weber: Überwachung und Bürgerrechte. Beitrag für den Terahertz-Workshop "Vorsicht, Durchsicht, Weitsicht", Tübingen, 30.-31.03.2009.

K. Weber: 'Don't do evil' – Ein kritischer Blick auf die moralische Selbstregulierung von Suchmaschinen mithilfe von Ethikcodizes. Beitrag zur gemeinsamen Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik und der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, "Web 2.0. Neue Kommunikations- und Interaktionsformen als Herausforderung der Medienethik", München, 12.-13.02.2009.

K. Weber: How to Turn a Threat into a Weapon – Knowledge as Property. Beitrag für den SSTNET Workshop "The Knowledge-Based Economy (KBE): Critical Perspectives” organized in cooperation with the IFZ in Graz, 05.-06.02.2009.

K. Weber: Software, Reziprozität, Vertrauen. Beitrag für den Workshop "Software als Institution", Karlsruhe, 12.12.2008.

K. Weber: Computersimulationen als Werkzeuge für Constructive und Real-Time TA. Beitrag für die Jahrestagung "Technology Assessment Reloaded? Konzepte, Methoden, Erfahrungen" der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung (GWTF e.V.), Berlin, 21.-22.11.2008.

K. Weber: New Methods in Human Subjects Research – Do We Need a New Ethics? Beitrag für den Second Workshop on "Research Infrastructure for the Social Sciences (including the Behavioral Sciences) in Germany and Beyond: Progress since 2001, Current State and Future Demands", Berlin, 29.10.2008.

K. Weber: The Concept of Self-Ownership and its Implications for Ethical Surveillance Infrastructures. Beitrag für "The Use of Implants in Ethical Surveillance Infrastructures: Towards a Transdisciplinary Ontology. An Intensive Workshop”, Bielefeld, 03.-05.09.2008.

K. Weber: Phase 4 oder: Der freiwillige Weg in eine totalitäre Öffentlichkeit. Beitrag für das Symposium "Wandel des Internets – Wandel der Informationsethik?" des International Center for Information Ethics (ICIE) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Philosophie der Universität Karlsruhe (TH), Karlsruhe, 03.-04.04.2008.

K. Weber, R. Drüeke: Web 2.0: Politisierung des Boulevards oder Boulevardisierung des Politischen? Beitrag zur gemeinsamen Jahrestagung der Fachgruppen Kommunikation und Politik (gemeinsam mit dem Arbeitskreis Politik und Kommunikation der DVPW) und Kommunikations- und Medienethik (gemeinsam mit dem Netzwerk Medienethik), "Ethische und normative Dimensionen der politischen Kommunikation", München, 14.-15.02.2008.

K. Weber: Anything goes? Ethisch sensible Problemfelder in der digital vernetzten Wirtschaft. Beitrag zur Tagung "Internetökonomie und Ethik – Wirtschaftsethische und moralökonomische Perspektiven des Internets", Münster, 05.-07.12.2007.

K. Weber: Der Filmzugang über das Internet aus einer sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektive. Beitrag zur Tagung "Film und Internet", Karlsruhe, 24.-25.11.2007.

K. Weber, R. Drüeke, S. Haug, W. Keller: Medien, die zwischen uns stehen – Mobiltelefone in interpersonalen Beziehungen. Beitrag zur Tagung "Information – Kommunikation – Wissen", Opole, 08.-09.11.2007.

R. Drüeke, S. Haug, W. Keller, K. Weber: Verhalten und Einstellungen zum Mobiltelefonieren. Beitrag für den Workshop "Ubiquitous Computing, Pervasive Computing, Ambient Intelligence ... Surveillance and Control?", 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Bremen, 24.-28.09.2007.

K. Weber: Ethik in der Technikfolgenabschätzung. Beitrag für die Internationale Fachtagung "Ethik interdisziplinär: Wirtschaftsethik, Wissenschaftsethik, Technikethik", Shanghai, 26.-27.09.2007.

K. Weber: Ethik in der Technikfolgenabschätzung. Beitrag für die Internationale Fachtagung "Ethik interdisziplinär: Wirtschaftsethik, Wissenschaftsethik, Technikethik", Nanjing, 24.-25.09.2007.

K. Weber: Grundlagen der Informationsethik. Beitrag für die Internationale Fachtung "Ethik interdisziplinär: Wirtschaftsethik, Wissenschaftsethik, Technikethik", Nanjing, 24.-25.09.2007.

M. Nagenborg, K. Weber: Ethics, Law, and Future Technologies. Beitrag für das Joint Annual Meeting of the Law and Society Association (LSA) and the Research Committee on Sociology of Law (RCSL of ISA), Berlin, 25.-28.07.2007.

K. Weber: Wer bestimmt über die technische Selbstmodifikation der Person? 8. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Graz, 07.-09.06.2007.

W. Dinkel, K. Weber: Definitionsdefizite von Multi, Inter- und Transdisziplinarität als Ursache für Qualitätssicherungsprobleme. Beitrag für die TA’07, Wien, 04.06.2007.

K. Weber: Globalisierte Meinungsfreiheit oder Kampf der Kulturen? Der Versuch einer liberalen Polemik. Beitrag für den Workshop "Europäische Medienethiken" der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik der DGPuK sowie des Netzwerks Medienethik, München, 22.-23.02.2007.

R. Drüeke, K. Weber: Informations- und Kommunikationstechnologien. Beitrag auf der "3-Länder-Tagung" von ÖGPW, SVPW und DVPW "Politik und Persönlichkeit", Wien, 30.11.-02.12.2006.

K. Weber: Closing the Digital Divide – lokal, nicht global. Beitrag für NTA2 – Zweite Konferenz des "Netzwerks TA": Technology Assessment in der Weltgesellschaft, Berlin, 22.-24.11.2006.

K. Weber, S. Haug: Demographic Development and its Impact on Health Care Systems – a Bundle of Problems. Beitrag für das Symposium "Demographic change, intergenerational justice and the implementation of long-term thinking", Berlin, 06.-07.11.2006.

K. Weber: Ethikcodizes für die Wissensorganisation. Beitrag für die 10. Deutsche ISKO-Tagung (Wissensorganisation 2006): Kompatibilität und Heterogenität in der Wissensorganisation, Wien, 03.-05.07.2006.

R. Drüeke, K. Weber: Intimisierung der Öffentlichkeit und Kommodifikation der Privatsphäre – auf dem Weg in eine platonische Gesellschaft. Beitrag für die Tagung "Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft" der DG PuK, FG Soziologie der Medienkommunikation & fög, Zürich, 25.05.2006.

K. Weber: Simulationen in Bildungs- und Wissenschaftsfernsehen. Beitrag für die gemeinsame Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppen "Kommunikations- und Medienethik" und "Visuelle Kommunikation" sowie des Netzwerks Medienethik 2006, München, 23.-24.02.2006.

K. Weber: The Next Step: Privacy Invasions by Biometrics and ICT Implants. Beitrag für den Workshop "Privacy and Surveillance Technology – Intercultural and Interdisciplinary Perspectives", Bielefeld, 10.-11.02.2006.

K. Weber: ICT Implants and the Human Body: Communitarian, Liberal, and Libertarian Arguments. Beitrag für den "Ethics of Medicine Roundtable" am Center for Ethics and Values, University of Alabama in Birmingham/USA, 18.-19.11.2005.

K. Weber, R. Drüeke, A. Schulz: Mobile ICT in Public Spaces and its Impact on Privacy. Beitrag für das "Research Symposium on Societies and Cities in the Age of Instant Access", Salt Lake City, 10.-12.11.2005.

K. Weber: Computersimulationen im Entdeckungszusammenhang. Beitrag für den "XX. Deutschen Kongress für Philosophie", Berlin, 26.-30.09.2005.

K. Weber, R. Drüeke: Privacy, personal data protection, and the need to differentiate. Beitrag für die Tagung "Ethics of New Information Technology", CEPE 2005, Enschede/The Netherlands, 17.-19.07.2005.

K. Weber: Realismus, Relativismus und Science Wars. Beitrag für die Konferenz "Wissenschaft zwischen Realismus und Relativismus". Breslau, 24.-26.06.2005.

K. Weber: Welchen Preis hat Informationsfreiheit? Beitrag für die Rosa-Luxemburg-Konferenz, Chemnitz, 03.-05.06.2005.

K. Weber, S. Haug: Freie Verbreitung von Informationen im Internet: öffentliches Gut oder öffentliches Übel? Beitrag für die Frühjahrstagung 2005 der Sektion "Politische Theorien und Ideengeschichte" der DVPW, "Heterogenität und Pluralismus in der aktuellen Politischen Theorie", Mainz, 03.-05.03.2005.

K. Weber, R. Drüeke: Mobiler Wissenszugang: Digital Rights Management vs. Privacy. Beitrag für die 9. Tagung der Deutschen ISKO (Wissensorganisation'2004): Wissensorganisation und gesellschaftliche Verantwortung. Informationstheoretische, ökonomische und ethische Aspekte, Duisburg, 05.-07.11.2004.

K. Weber: Was denken Europas BürgerInnen über den Schutz ihrer Privatsphäre? Beitrag zum Workshop "Videoüberwachung" im Rahmen der FIfF-Jahrestagung 2004, Berlin, 01.10.2004.

K. Weber: Inklusion und Exklusion der Nutzer quelloffener Software. Beitrag zur Herbsttagung der DGS-Sektion "Wissenschafts- und Technikforschung" auf dem 32. Kongress der DGS "Egalisierende und Ungleichheit stiftende Wirkungen von Wissenschaft und Technik", München, 04.-08.10.2004.

K. Weber: Soziale Aspekte quelloffener Software. Beitrag zur Tagung TA'04: Exklusive Technik, Wien, 07.06.2004.

K. Weber: Wer muss universitäre Bildung bezahlen? Libertäre und liberale Argumente, angewendet auf ein kontroverses Thema. Beitrag für den VII. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Salzburg, 01.-04.02.2004.

K. Weber: Demografische Entwicklung und Rationierung in der Gesundheitsversorgung. Beitrag für die Jahrestagung des Arbeitskreises "Ethik und Wissenschaftstheorie der Medizin in Ostmitteleuropa", Frankfurt (Oder), 20.-22.10.2003.

P. Bittner, E. Hornecker, U. Twisselmann, K. Weber: Die berufliche Situation informatisch Handelnder in der ethischen Reflexion. Beitrag für den Workshop "Ethik in der Informatik – Die Fortschreibung der Ethischen Leitlinien der GI" im Rahmen der 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik GI e.V., Frankfurt (Main), 02.10.2003.

K. Weber: Ethische Leitlinien: inhaltlich oder prozedural? Beitrag für den Workshop "Ethik in der Informatik – Die Fortschreibung der Ethischen Leitlinien der GI" im Rahmen der 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik GI e.V., Frankfurt (Main), 02.10.2003.

K. Weber: Social aspects of non-proprietary software as an example of coordinated but non-institutional technology and knowledge production. Beitrag für die Tagung "6th Conference of the European Sociological Association (ESA), Track: Governing Science and Technology (S&T) in the Era of Globalization”, Murcia, 23.-26.09.2003.

K. Weber: Der wissenschaftstheoretische Status von Simulationen. Beitrag für die Tagung "Wissenschaftstheorie in Ökonomie und Wirtschaftsinformatik", Koblenz, 05.-06.06.2003.

K. Weber: Kann non-proprietäre Software eine Lösung für den Digital Divide sein? Beitrag für das II. ICIE-Symposium "Digital Divide aus ethischer Sicht", Augsburg, 03.-05.10.2002.

K. Weber: Science Wars – Remarks from a Critical Rationalist's Point of View. Beitrag für die Tagung "Karl Popper 2002 Centenary Congress", Wien, 03.-07.07.2002.

K. Weber: Technikregimes und Gegeninformation. Beitrag für das Abschiedskolloquium "Der Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung" für Prof. Dr. Helmut F. Spinner, Karlsruhe, 22.-23.02.2002.

K. Weber: Begründungsversuche einer Medienethik. Beitrag für die gemeinsame Jahrestagung "Begründungen und Argumentationen der Medienethik" des Netzwerks Medienethik und der DGPuK Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik, München,21.-22.02.2002.

K. Weber: ‚E-Society’ – Sie werden es erleben ... Beitrag für einen EMISA-Workshop, Gelsenkirchen, 30.11.2001.

K. Weber: Ethische Fragen der Softwareproduktion in Open Source-Kontexten. Beitrag für die 4. Tagung des Ausschusses "Wirtschaftsethik" der AGPD, Stuttgart, 15.-17.11.2001.

S. Haug, K. Weber: To Buy or to Share. Legal and Illegal Exchange of Copies in Social Networks and in the Internet. Beitrag für die Tagung "European-Japanese Conference on Rational Choice", Leipzig, 18.-20.10.2001.

K. Weber: Who should have access to which information? Beitrag für die Tagung "Innovations for an e-Society. Challenges for Technology Assessment", Berlin, 17.-19.10.2001.

K. Weber: Sinn und Unsinn von Ethikcodizes. Beitrag für die Jahrestagung der FIfF, Bremen, 28.-30.09.2001.

K. Weber: Computer Simulations and Logical Empiricism. Beitrag für die Tagung "The Vienna Circle and Logical Empiricism", Wien, 12.-14.07.2001.

K. Weber: Ethnische Minderheiten und das Recht auf freie Meinungsäußerung. Beitrag für eine Tagung des Center of Advanced Central European Studies, Frankfurt (Oder), 16.-18.05.2001.

K. Weber: Aufgaben für eine globale Wissensgesellschaft. Beitrag für die ISKO 2001, Berlin, 21.-23.03.2001.

K. Weber: Liberalismus in der Informationsgesellschaft. Vortrag im Kolloquium "Philosophie und Kommunikation" der Philosophischen Gesellschaft, Bern, 22.06.2000.

K. Weber: Theoriebildung durch Simulation aus wissenschaftstheoretischer Perspektive. Vortrag bei der Frühjahrstagung der Sektion "Modellbildung und Simulation" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Essen, 1999.

K. Weber: Wissensarbeitsteilung in der Wissenschaftskommunikation. Vortrag am Deutschen Institut für Fernstudienforschung (DIFF), Tübingen, 1998.

Ringvorlesungen, Seminare, kleinere Workshops

Ethische Tools als Bewertungsperspektive assistiver Systeme. Beitrag für das IS-Austauschtreffen - Objetivierung der Nutzenbetrachtung assistiver Technologien mittels "Softmetriken", Fürth, 20.06.2013.

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien in der Telefonseelsorge. Vortrag für das Evangelische Beratungszentrum München, 20.04.2013.

Produktentwicklung für und mit SeniorInnen. Blockveranstaltung für das MA-Studium Gerontologie an der Hochschule Lausitz, Cottbus, 01.12.2012.

Technikanpassung für ältere Menschen. Beitrag für die Wissenschaftstage an der Hochschule Lausitz, Cottbus, 30.11.2012.

K. Weber: Technikfolgenabschätzung und normative Fragen der modernen Gesundheitstechnik, Cottbus, 14.11.2012.

K. Weber: "Ich weiß, was Du morgen tun wirst?" Automaten und Roboter in der Science Fiction der 1940er und 1950er Jahre als Metapher des behavioristisch-reduktionistisch verstandenen Mensch, Cottbus, 23.11.2011.

K. Weber: What is it like to encounter an autonomous artificial agent? Über die Frage, wie Menschen auf autonome Systeme reagieren und mit ihnen interagieren, Cottbus, 09.02.2011.

K. Weber: Von Gort zu Sonny: Die Darstellung von Robotern in Science Fiction-Filmen als Geschichte der Emanzipation, Cottbus, 02.11.2011.

K. Weber: Sozialer Wandel und Informations- und Kommunikationstechnologie. Vortrag im Rahmen des Seniorenkollegs, Cottbus, 11.10.2011.

K. Weber: Freiheit in der Informationsgesellschaft. Vortrag am Käthe-Kollwitz-Gymnasium, München im Rahmen der Aktion "Philosoph/-innen in der Stadt", 15.09.2011.

K. Weber: Datenschutz - Privatsphäre - Überwachung. Workshop im Rahmen der 1. Sicherheitspolitischen Aufbauakademie des Bundesverbandes Sicherheitspolitik an Hochschulen: Informationstechnologie und Sicherheitspolitik - Wird der 3. Weltkrieg im Internet ausgetragen? Berlin, 28.07.-31.07.2011.

K. Weber: Privatsphäre im interkulturellen Vergleich und die Post-Privacy-Debatte: Grenzverschiebungen und Folgen, Cottbus, 04.05.2011.

K. Weber: Medienethik. Diskussionsrunde für eine Lehrerfortbildung , Springe, 30.03.2011.

K. Weber: Doping? Warum eigentlich nicht? Beitrag für den Workshop "Doping transdisziplinär: Transdisziplinarität in Philosophie, Sportwissenschaft und in der Schule", TU Berlin, 18.06.2010.

K. Weber: Neue Informationstechnologien und elektronische Schutzengel - bezahlen wir Bequemlichkeit mit Freiheit? Beitrag für die Ringvorlesung "Konflikte in Gegenwart und Zukunft", Universität Marburg, 28.06.2010.

K. Weber: Androiden, Roboter, intelligente Maschinen. Science-Fiction der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Karlsruhe, 25.01.2010.

K. Weber: Lokal handeln, global denken: Bausteine einer internationalen (Multi-)Media-Ethik. Übung für den Masterstudiengang NMJ, Modul 8: Internationale Multimedia-Ethik, Akademie für Publizistik Hamburg, 03.12.2009.

K. Weber: Wirtschaft – Wissenschaft – Politik: Interessen und Konflikte. Beitrag für die Ringvorlesung "Wissenschaft und Interesse", Cottbus, 29.10.2008.

K. Weber: Der gläserne Mensch im Privatleben – Das Phänomen Internet. Beitrag für das Seminar "Der gläserne Mensch. Die Offenlegung des Privaten im Spannungsverhältnis von Freiwilligkeit und Zwang", Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Berlin, 05.07.2008.

K. Weber: Sensornetzwerke und soziale Folgen – die Veränderung interpersonaler Beziehungen, Aachen, 07.02.2008.

K. Weber: Veränderung interpersonaler Beziehungen durch Mobiltelefone. Theoretische Zugänge zum Verständnis des durch mobile IuK-Technologie angetriebenen sozialen Wandels, Cottbus, 30.01.2008.

K. Weber: Neuro-Implantate im Einsatz – Versuch der Evaluation moralischer und sozialer Konsequenzen. Beitrag für die Klausurwoche "Die Technisierung des Gehirns – Ethische Aspekte aktueller Neurotechnologien" der Bioethik-Nachwuchsgruppe "Zur Relevanz der Natur des Menschen", Freiburg, 16.-23.09.2007.

K. Weber: Technik und ihre Wirkungen auf die soziale Welt – das Beispiel der Informations- und Kommunikationstechnologie, Cottbus, 25.05.2007.

K. Weber: Diskriminierung in der politischen Philosophie. Beitrag für die ViaMUN-Konferenz: Diskriminierung im lokalen, nationalen und globalen Umfeld, Frankfurt (Oder), 17.-18.11.2006.

K. Weber: Gewalt in den Medien – Was wir alles nicht so genau wissen. Lehrerfortbildung an der Sächsischen Akademie für Lehrerfortbildung (SALF), Meißen, 28.06.2006.

K. Weber: Soziale Aspekte moderner Informations- und Kommunikationstechnologie – der Wandel von Privatsphäre und Öffentlichkeit, Cottbus, 13.01.2006.

K. Weber: Eine kurze Geschichte der Künstlichen-Intelligenz-Forschung, Ulm, 30.10.2005.

K. Weber: Warum sind nicht alle Menschen reich? Eröffnungsvortrag für die 1. Kinderuniversität der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), 08.06.2005.

K. Weber: Internet – Privatsphäre und Datenschutz adé?, Jena, 25.04.2005.

K. Weber: Privatsphäre in der Informationsgesellschaft – Theoretische Überlegungen und empirische Daten, Hannover, 19.04.2005.

K. Weber: Gewalt in den Medien – sozialwissenschaftliche und philosophische Überlegungen: Wirkungstheorien, die (Un)Möglichkeit der Prävention, die Wirkmächtigkeit (sozial-)psychologischer und sozio-ökonomischer Faktoren und das Problem der Freiheit, Trier, 24.11.2004.

K. Weber: Methoden der Informationsethik. Diskussionsbeitrag zum Workshop "Grenzflächen der Informatik, Schloss Dagstuhl, 08.-09.11.2004.

K. Weber: Ethische Normen in Bezug zu ethischen Leitlinien der GI, Freiburg, 15.06.2004.

K. Weber: Ethikkodizes – Möglichkeiten und Grenzen: das Beispiel der Ethischen Leitlinien der Gesellschaft für Informatik (GI). Beitrag für das Ethik-Netzwerk Baden-Württemberg, Tübingen, 09.01.2004,.

K. Weber: Gewalt in den Medien – Was wir alles nicht so genau wissen, Cottbus, 19.06.2002.

Sonstiges

K. Weber: Elektronische Schutzengel und smarte Assistenten: Bezahlen wir für unsere Bequemlichkeit mit unserer Freiheit? Beitrag für die SchülerInnen-Uni, Käthe-Kollwitz-Oberschule Berlin, 14.06.2010.

K. Weber: Sensornetzwerke und soziale Folgen. Oder: Wie kann man vorher wissen, was hinterher passiert? Beitrag für "Talent Take Off – Start ins Studium" Berlin, 09.10.2009.

K. Weber: Die Darstellung von Robotern in Science Fiction-Filmen: Philosophische, anthropologische und ethische Bezüge, Magdeburg, 06.07.2009.

K. Weber: Sensoren: Überwachung oder Unterstützung der Gesellschaft? Expertengespräch mit Prof. Dr. Wolisz, Hannah-Arendt-Gymnasium Berlin, 19.05.2009.

K. Weber: Technik, die unter die Haut geht: RFID und IuK-Implantate, Würzburg, 13.05.2009.

K. Weber: Von Gort zu Sonny: Die Darstellung von Robotern in Science Fiction-Filmen als Geschichte der Emanzipation. Beitrag für das Kollegium Technikphilosophie, Stuttgart, 05.-07.03.2009.

K. Weber: Warum eigentlich Gleichheit? Beitrag für das ZiF-Nachwuchsnetzwerk, Bielefeld, 14.02.2009.

K. Weber: Filme in Philosophie-Vorlesungen: Erfahrungsbericht und Beispiele. Beitrag für das ZiF-Nachwuchsnetzwerk, Bielefeld, 10.07.2008.

K. Weber: Das Spiel mit der Realität – erkenntnistheoretische Überlegungen zu Computerspielen. Beitrag für die Ausstellungseröffnung zum PC-Spiel "In Memoriam 2", Berlin, 22.11.2006.

K. Weber: Computersimulationen in den Sozialwissenschaften – eine Methodenkritik. Beitrag für das ZiF-Nachwuchsnetzwerk, Bielefeld, 13.-14.07.2006.

A. Geppert, K. Weber: Weltraumimaginationen 1900-2001. Beitrag für das ZiF-Nachwuchsnetzwerk, Bielefeld, 06.-07.01.2006.

K. Weber: Von Franklin D. Roosevelt zu George W. Bush – Kontinuität in der US-amerikanischen Außenpolitik, Frankfurt (Oder), 25.05.2005.

K. Weber: Philosophische Probleme der Künstlichen Intelligenz. Vortrag für die Freie Akademie, Lichtenfels, 09.05.2005.

K. Weber: Mobile Internetdienste und Privatsphäre – ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, Frankfurt (Oder), 02.06.2004.

K. Weber: Was ist Bewusstsein? Ideen der analytischen Philosophie und ihre populäre Darstellung in zeitgenössischen Filmen, Frankfurt (Oder), 20.04.2004.

K. Weber: Der wissenschaftstheoretische Status von Simulationen, Frankfurt (Oder), 14.01.2004.

K. Weber: Das Recht, Krieg zu führen – eine liberale Perspektive, Frankfurt (Oder), 03.07.2003.

K. Weber: Medienwirkung, Theorien, Ideologiekritik, Frankfurt (Oder), 03.05.2003.

K. Weber: Das Internet als Gegenstand sozialwissenschaftlicher Forschung, Frankfurt (Oder), 12.06.2002.

K. Weber: Soziotechnische Systeme der New Economy – Technik und Wirkung, Bayreuth, 11.06.2002.

K. Weber: Formen der Interdisziplinarität, Frankfurt (Oder), 21.05.2002.

K. Weber: Internettauschbörsen. Technik, Wirkung, Folgen, Karlsruhe, 22.04.2002.

K. Weber: IT Security, Civil Rights, and Open Source. Virtueller Beitrag zum I. Deutschen Workshop zur Informationsethik, "Konzepte der Informationsethik", Augsburg, 01.-02.03.2001.

K. Weber: Programme und Gesetze. Beitrag zum eDemo-Workshop, Schloss Birlinghoven, 30.10.2000.

K. Weber: Erklärung und Simulation in den Sozialwissenschaften, Freiburg, 1998.

K. Weber: Was ist Philosophie als Studium? Vortrag an der Universität Karlsruhe (TH) für Abiturienten zur Vorstellung des Philosophiestudiums, Karlsruhe, 1997.